Hans-Werner Bierhoff war Lehrstuhlinhaber Sozialpsychologie an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum von 1992 bis 2014 (von 2013-2014 als Seniorprofessor). Vorher hatte er zwischen 1980 und 1992 die Professur für Sozialpsychologie an der Philipps Universität Marburg inne. Er hat zwischen 1967 und 1971 Psychologie am Institut für Psychologie der Universität Bonn studiert, wo er auch 1974 promovierte und 1977 habilitierte. 2002 bis 2004 Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). 2005-2013 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation. Er ist Mitherausgeber des Handbuchs der Psychologie, der Bachelorreihe Psychologie und des Lexikon der Psychologie (‚Dorsch‘). Insgesamt liegen ca. 300 wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Seine aktuellen Forschungsinteressen umfassen interkulturelle Vergleiche und die Sozialpsychologie des Internets. Zu diesen Themen sind Veröffentlichungen in Vorbereitung. Herrn Bierhoff wurde 2013 der Große Georg-Gottlob-Preis verliehen.

 

 

Kontakt

 

Veröffentlichungen

 

 

 

Interessenschwerpunkte

 

  • Enge Beziehungen
  • Fairness und Gerechtigkeit
  • Narzissmus
  • Prosoziales Verhalten
  • Sozialpsychologie des Internets